webman-company.de Pfeil Artikel Pfeil  JavaScript 
hosted by
netcup.de
 
Memory 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Play it again, Sam. 

Artikel zum Thema JavaScript  
 

 
JavaScript
 
JavaScript ist eine Spra­che, die 1995 von Net­scape eingeführt und li­zen­ziert wurde. Die Syntax von JavaScript ähnelt C oder auch Java. JavaScript wird im Unterschied zu ü­ber­wie­gend serverseitig eingesetzten Sprachen wie zum Beispiel Perl oder PHP über­wiegend clientseitig eingesetzt.
 
Ajax

 
Ajax
 
Ajax ist ein Apronym für die Wortfolge "Asynchronous Java­Script and XML". Es bezeichnet ein Konzept der asynchronen Daten­über­tragung zwischen einem Brow­ser und dem Server. Dieses ermöglicht es, HTTP-Anfragen durchzuführen während eine HTML-Seite angezeigt wird und die Seite zu verändern ohne sie komplett neu zu laden.
 
JQuery

 
JQuery
 
JQuery ist ein freies, um­fang­rei­ches JavaScript-Frame­work, das kom­for­ta­ble Funktionen zur DOM-Ma­ni­pu­lation und -Na­vi­ga­tion zur Verfügung stellt. Das von John Resig entwickelte Frame­work wurde im Januar 2006 auf dem BarCamp (NYC) in New York veröffentlicht und wird laufend weiterentwickelt.
Weiterführende Informationen zum Thema JavaScript

 
Aktuelle Fragen   

Fragen über Fragen

Wird das Internet eigentlich leichter, wenn man sich da was runterlädt? 
Ist es bedenklich, wenn im Park ein Goethe-Denkmal durch die Bäume schillert? 
Warum laufen Nasen, während Füße riechen? 
Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben? 
 
 
Redewendung:
"Das geht auf keine Kuhhaut."
-> Im Mittelalter dachte man, dass der Teufel eine Liste aller Sünden eines Menschen aufschreiben würde. Damals wurde u.a. auf aus Kuhhaut hergestellten Pergament geschrieben. Wenn auf der Kuhhaut kein Platz mehr war, musste der Mensch besonders viele Sünden begangen haben.
  

Ihr Client 
 

Besucherstatistik 
0
Besucher

3.370.787 Seitenabrufe
(seit November 2006)
 

Zeit (Berlin) 
::
..

 

Heute ... 
 ... vor 3 Jahren:
Auswärtiges Amt
Am 28. Mai 2021 gab das Auswärtige Amt bekannt, dass Deutschland die Er­eig­nis­se der Schlacht am Waterberg als Völ­ker­mord be­zeich­nen werde. Die deut­sche und die na­mi­bi­sche Regierung ha­ben nach jahrelang an­dau­ern­den Ge­sprä­chen um eine Wiedergutmachung für den deutschen Völ­ker­mord an den Herero und Nama eine erste Einigung erzielt: Deutschland erkennt den Völ­ker­mord an, ent­schul­digt sich und will 1,1 Mil­li­ar­den Euro Wie­der­auf­bau­hilfe lei­sten.
 

KalenderKalender 

iCalendar
 

 
 
 
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.

Bitte warten


schließen